Anlage in Sachwerte aus verschiedenen Gesichtspunkten attraktiv

Traditionell entscheiden Anleger sich für eine Investition in Sachwerte, wenn die allgemeine Wirtschaftslage aufgrund hoher Inflation oder fallender Aktienkurse unsicher erscheint. Sachwerte gelten als sicher bei einer mäßigen Renditechance. Doch viele Sachwerte stellen auch bei einer gesunden wirtschaftlichen Entwicklung eine interessante Alternative zu anderen Anlageformen dar.

Zudem haben Sachwerte neben der Kapitalsicherung eine emotionale oder praktische Komponente. Dient die Anschaffung von Sachwerten vorrangig der Vermögenssicherung, sollten Sie daher einen kühlen Kopf bewahren. Der Wert von Sachwerten richtet sich in besonderem Maß nach Angebot und Nachfrage. Daher sind hohe Gewinne und Verluste gleichermaßen möglich.

Traditionelle Sachwerte

Eine lange Tradition zum Schutz des Vermögens vor Inflationsverfall und Wirtschaftskrisen haben Gold und Immobilien. Gold gilt als äußerst wertstabil, denn es verliert seinen Wert praktisch nicht. Jedoch kann Gold großen Wertschwankungen unterliegen. Daher ist bei niedrigen Goldkursen Geduld notwendig. Ist ein Verkauf trotz ungünstiger Preisentwicklung erforderlich, kann es zu Verlusten kommen. Andere Anleger entscheiden sich für Immobilien. Auch Grund und Boden wird grundsätzlich nicht wertlos, während Häuser zerstört werden können. Ebenso wie Gold unterliegen Immobilien Preisschwankungen, sodass sie sich bevorzugt für eine langfristige Anlage eignen.

Interessante Sachwerte ergänzen das Anlage-Portfolio

Auch für Sachwerte gilt, dass eine Streuung die Sicherheit erhöht. Verliert Gold an Wert, können Immobilienpreise durch eine starke Nachfrage nach Wohnraum steigen und den Wertverlust des Goldes ausgleichen. Darüber hinaus stehen zur breiten Streuung viele interessante Sachwerte zur Verfügung, zum Beispiel

  • Kunstobjekte,
  • Diamanten,
  • Oldtimer,
  • Uhren und Schmuck,
  • Briefmarken und Münzen,
  • edle Weine.

Gerade diese Sachwerte vereinen mit einer Werterhaltung oder Wertsteigerung einen emotionalen Aspekt, denn es handelt sich um schöne und edle Dinge. Anleger sollten jedoch bei der Investition in diese Sachwerte bedenken, dass für die Anschaffung ein hoher Sachverstand erforderlich ist. Wenn Sie sich zum Kauf von Kunstgegenständen, Münzen oder Briefmarken entscheiden, sollten Sie die aktuellen Trends kennen und eine Fälschung sicher vom Original unterscheiden können. Für eine Anlage in Wein sind gute Kenntnisse über die Qualität des Weines eine wichtige Voraussetzung. Notfalls sollten Experten zugezogen werden, bevor Sie Ihr Kapital in Sachwerte investieren.

Bild: thinkstockphotos, iStock, touch_the_sky