Ethische Anlagen im Aufwind

Die Finanzkrise bewirkt bei Anlegern eine Ernüchterung über die Effizienz und moralische Integrität konventioneller Banken und Investmentgesellschaften. Auf diese Weise erhöht sich seit einigen Jahren auch die Bereitschaft österreichischer Sparer, in alternative Anlageformen mit ethischem Anspruch zu investieren.

So entwickelt sich das in diesen Sparformen gebundene Kapital in den letzten Jahren von 800 Millionen Euro auf nunmehr 6,5 Milliarden Euro. Die innovative Anlageform punktet auch mit attraktiven Renditen. Zahlreiche Untersuchungen belegen, dass Sparer, die auf ethische Investments setzen, keine Abstriche bei der Verzinsung hinnehmen müssen. Die Ursache liegt in der besonders hohen Innovationskraft, die viele ethisch geführte Unternehmen besitzen. Bei der Auswahl ethischer Anlagen bietet sich Sparern eine breite Vielfalt.

Ethische Aktien

Zahlreiche Konzerne legen mittlerweile viel Wert darauf, dass ihr wirtschaftliches Handeln hohen moralischen Ansprüchen genügt. Sie verzichten deswegen konsequent auf ethisch nicht vertretbare Geschäfte wie zum Beispiel die Herstellung von Kriegswaffen oder Geschäftsbeziehungen mit diktatorisch geführten Ländern. Gleichzeitig achten sie genau darauf, dass ihre Produktionsprozesse die natürlichen Ressourcen schonen und die Umwelt so gering wie nur irgend möglich belasten. Die Mitarbeiter profitieren in diesen Unternehmen von einer empathischen und demokratischen Führungskultur. Die Kommunikation mit Kunden und der allgemeinen Öffentlichkeit folgt den Grundsätzen der Transparenz und Ehrlichkeit.

Andere ethische Investments

Auch zahlreiche geschlossene Fonds haben sich auf ethische Investitionen spezialisiert. Sie stellen zum Beispiel das Kapital für Projekte zur Verfügung, die wichtige Infrastrukturmaßnahmen in Entwicklungs- und Schwellenländern durchführen. Genauso existieren Ethik-Fonds, die mit ihrem Geld nachhaltige Landwirtschaft finanzieren. In jedem Fall sollten sich Anleger vor der Entscheidung für ein nachhaltiges Investment gründlich über dessen Geschäftstätigkeit und die Einhaltung ethischer Standards informieren. Es kommt darauf an, Anlagechancen zu identifizieren, die tatsächlich die hohen Ansprüche an nachhaltiges und ethisches Wirtschaften erfüllen. Wertvolle Unterstützung leistet dabei die Darmstädter Definition. Dabei handelt es sich um die Festlegung von Kriterien für nachhaltige Investments durch die renommierte Projektgruppe Ethisch-Ökologisches Rating.

Bild: thinkstockphotos, iStock, anyaberkut